Irrenhaus Europa

Irrenhaus Europa

„Eine psychische Störung ist eine krankhafte Beeinträchtigung der Wahrnehmung, des Denkens, Fühlens, Verhaltens oder der sozialen Beziehungen.“ (Wikipedia)

Wissenschaftliche Studien belegen, dass 35 Prozent der Einzeltäter von Anschlägen der letzten 15 Jahre psychisch gestört waren.

Es hätte mich auch gewundert eine Schlagzeile zu lesen, wie: „Der Terrorist war vollkommen normal und Atheist.“

Nun, nach all den Anschlägen und Vergewaltigungen, die in letzter Zeit durch Zuwanderer passiert sind, haben normal denkende Menschen festgestellt, dass weder Buddhisten, noch Atheisten noch Christen die Täter waren. Es waren Moslems.

Daraus stellt sich mir die Frage: sind Menschen, die an den Koran glauben eher psychisch gestört als andere?

Was mir auch noch auffiel war, dass man in der Berichterstattung schon wenige Stunden nach solchen Terroranschlägen und Vergewaltigungen die Diagnose des Täters/der Täter hatte: psychisch gestört!

Meines Wissens bedarf die Feststellung solch eines Krankheitsbildes einiger Untersuchungen und vieler Gespräche mit Experten (Fachärzten).

Wie soll ich mir das einige Stunden nach einem Anschlag oder einer Vergewaltigung vorstellen?

Der Täter wird festgenommen. Er schreit, spuckt, ruft nach Allah, erklärt, dass er Ungläubige töten muss – während der Fahrt mit der Polizei steht am Straßenrand ein Facharzt, der seinen Bus verpasst hat, dieser von der Polizei, da Freund und Helfer, mitgenommen wird…und mitten im Polizeiauto stellt er fest, dass „der da hinten“ eine psychische Störung hat. Da weiß noch niemand den Namen des psychisch Gestörten.

Wenn es bloß so einfach wäre. Ich hatte einmal einen Schulterbruch, welcher trotz Röntgenaufnahmen 4 Monate übersehen wurde. Aber die Diagnose einer psychischen Störung wird innerhalb weniger Stunden gestellt.

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass man uns ein wenig „veräppeln“ möchte.

Was ich aber durch solch eine Berichterstattung gelernt habe, es gibt nirgends so viele psychisch Gestörte wie im islamischen Glauben!

Die Medien meinen, der Koran sei dafür aber nicht verantwortlich.

Ich kann nur sagen: es waren keine Atheisten, Buddhisten oder Christen, die haben nämlich keinen Koran! Terrorismus ist keine psychische Erkrankung!